zum Menü
Home

Julie Gold

From A Distance

Besetzung: Saxophonquartett (SATB)
Ausgabe: Partitur und Stimmen
Komponist: Julie Gold
Schwierigkeit:
(mittel)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
lieferbar | Lieferzeit 2-5 Werktage

Limit: Stück

nicht in allen Ländern verfügbar.

mehr erfahren >

Auf einen Blick:

Bearbeiter: Undine Engel
Verlag: Exklusiv-Noten
Bestell-Nr.: EXKL-SAX1033
ISMN: 9790502053598
Erscheinung: 01.11.2022

Beschreibung:

From a Distance (deutsch: Aus der Ferne) ist ein Song, mit dem Bette Midler 1990 einen Welthit gelandet hat. Hoffnung, so lautet die Botschaft, die aus den Zeilen bzw. der Musik herauszuhören ist. Geschrieben wurde der Song bereits 1985 von Julie Gold, einer Singer-Songwriterin, die bis dato allerdings nicht im Musikbusiness tätig war. Ich kann mich sehr gut an den Song erinnern, jedoch geriet er über Jahrzehnte für mich dann in Vergessenheit. Corona, die kaum noch vorhandenen Möglichkeiten zu musizieren oder aufzutreten, Distanz zu halten, selbst zu engen Freunden und der Familie, die immerwährende Hoffnung, dass all das irgendwann wieder möglich sein wird, haben den Song erneut in mein Gedächtnis zurückgebracht. Das, was Julie dort geschrieben hat, ist in meinen Augen musikalisch so ausdrucksstark, dass der Song auch rein instrumental funktioniert.

Das Arrangement baut sich langsam auf, es steigert sich erst zum Ende hin, auch in der Lautstärke. Die Melodie erklingt in den einzelnen Stimmen, so ist es jede(r) für sich und doch irgendwie alle gemeinsam. Dieses Gefühl kennen wir Musiker seit Corona zur Genüge... Julies Hoffnung findet sich musikalisch im Arrangement wieder: Wird die Hauptmelodie zunächst rhythmisch immer mit Pausen durchbrochen, so überwindet sie diese am Ende und erklingt im vollen Satz ohne die gesetzten Pausen - die Distanz ist überwunden. Im Text geschieht das ein wenig anders, hier wird sie zum Teil durch Worte wie hope, harmony, love und God überwunden, im Arrangement mündet dieser Part ohne Pausenzeichen ins strahlende Forte und verliert sich dann in einem versetzten Zusammenspiel aller Stimmen zum Ende hin.

Bei der Bearbeitung bin ich sehr nah an der Klaviervorlage geblieben; sie enthielt in meinen Augen so viel, dass ich es am Ende "nur" noch auf die Stimmen verteilen musste, meine so sehr vermissenden drei Mitmusiker des Quartetts vor Augen. (Undine Engel)

Produktbewertungen:

Gesamtbewertung: