zum Menü
Home
(4.87 / 5.00)

Karl Eduard Goepfart

Zwei Charakterstücke op. 31

für Fagott und Klavier

Besetzung: Fagott und Klavier
Ausgabe: Partitur und Stimmen
Komponist: Karl Eduard Goepfart
Schwierigkeit:
(mittel)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
lieferbar | Lieferzeit 4-6 Werktage

Limit: Stück

nicht in allen Ländern verfügbar.

mehr erfahren >

Auf einen Blick:

Verlag: Accolade Musikverlag
Bestell-Nr.: ACC1536
Herausgeber: Bodo Koenigsbeck

Beschreibung:

Karl Eduard Goepfart wurde 1859 in Mönchenholzen bei Erfurt als Sohn eines Lehrers geboren. Früh erhielt er Musikunterricht bei seinem Vater, später an der Musikschule in Weimar, wo er bei Franz Liszt Klavierunterricht erhielt. Nach einem ersten Engagement 1875-1876 in Baltimore (USA) kehrte er nach Deutschland zurück, wo er nach abschließenden Studien in Weimar als Dirigent und Chorleiter tätig war. Er starb am 30. Januar 1942. in Weimar

Goepfart ist als Komponist heute nahezu unbekannt. Wurde ihm im alten Lexikon von Hugo Riemann noch ein eigener Artikel gewidmet, so findet sich im neuen MGG nichts mehr über ihn. Ein Schicksal, das er mit Gustav Schreck teilt, dessen Sonate für Fagott (ACC.1532) fast zeitgleich mit den Zwei Charakterstücken op. 31 um 1890 bei Merseburger in Leipzig veröffentlicht wurde. Dabei ist seine Kammermusik immer hörens- und spielenswert, z. B. ein schönes Trio in g-Moll für Klavier, Klarinette und Fagott.

Auch die Zwei Charakterstücke, die hier in einer sorgfältig durchgesehenen Neuausgabe veröffentlicht werden, sind unbedingt empfehlenswerte Werke.

Tonumfang: B1 - b1 (ohne Tenorschlüssel) Schwierigkeitsgrad: Mittelstufe

Produktbewertungen:

Gesamtbewertung: