Helau und Alaaf! – Wir stellen vor: Besondere Karnevalbands und ihre Lieder

Fasching
Luftschlangen

Na, wer kann den Höhepunkt des Karnevals am Rosenmontag kaum noch erwarten? Die Planungen sind immerhin schon im vollen Gange: In den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz werden die großen Festumzüge finalisiert, Narren und Jecken treffen letzte Vorbereitungen für DAS perfekte Kostüm. Rosenmontag kann also kommen! Um die Vorfreude auf den 08. Februar 2018 noch weiter aufzuheizen und als Einstimmung auf die Parade, stellen wir Ihnen heute sechs besondere Karneval-Musikanten und ihre bekanntesten Hits vor. Helau und Alaaf!

1. Die kölnische Kultband „Höhner“

Die Band um Frontmann Henning Krautmacher ist sicherlich jedem Narren und Jecken bekannt! 1972 wurde die Band ursprünglich unter dem Namen „Ne Höhnerhoff“ gegründet, drei Jahre später wurde der Name in „De Höhner“ umgeändert. Mit den Jahren änderten sich die Bandmitglieder. In 2015 wurden die letzten beiden Gründungsmitglieder ersetzt. Zur Band gehören heute Frontmann Hennig Krautmacher, Hannes Schöner (Bassist), John Parsons (Gitarre), Jens Streifling (Multitalent), Wolf Simon (Schlagzeuger) und Micki Schläger (Keyboard).

Zu den bekanntesten Hits der Kultband gehören unter anderem:

Höhner zum Nachspielen

Die bekannten Hits der Kultband können Sie auf Ihrer eigenen Faschingsparty nachspielen! In unserem Notenshop finden Sie zahlreiche Lieder der Höhner.

2. Eine der ältesten Kölner Bands: Die „Black Fööss“

Die „Black Fööss“ (bedeutet auf kölsch übrigens „nackte Füße“) wurden ebenfalls in den 70er Jahren gegründet. Die Band zählt zu den erfolgreichsten Kölner Mundart-Musikgruppen und ist aus der Karnevalsbranche nicht mehr wegzudenken. Schon in der Anfangszeit entwickelte sich die Band durch diverse humorvolle Titel zu Superstars der Kölner Karnevalsbranche. Doch die Band kann nicht nur Karneval: In all den Jahren hat sich die Gruppe auch ein Repertoire aus Schlager, Popmusik und sogar Rock angeeignet. Mit Titeln wie Edelweißpiraten und Feschers Köbes haben die Black Fööss zudem bewiesen, dass sie neben humorvoller Musik auch Texte zu ernsten Themen schreiben können.

Bekannte Single-Hits sind unter anderem:

Black Fööss zum Nachspielen

Wir bieten Ihnen in unserem Notenshop zahlreiche Noten und Liederbücher der bekannten Kölner-Band.

3. „Die Paveier“

Auch „Die Paveier“ zählen zu den bekanntesten Kölner Bands und sind – genau wie „De Höhner“ und die „Black Föös“ – Urgesteine der Karnevalsmusik. 2016 feierte die Band bereits ihr 33. jähriges Bandbestehen. Das Besondere: Trotz des Alters der Band, gehören heute noch drei der einstigen sechs Gründungsmitglieder zu den Paveiern: Zur Band gehören die drei „Gründer“ Detlef Vorholt, Klaus Lückerath und “Bubi” Brühl sowie Sven Welter (Sänger und Gitarrist), Johannes Gokus (Drummer) und Markus Steinseifer (Bassist). Durch das „Verjüngen“ der Bandmitglieder konnte die Gruppe in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Fans dazugewinnen. Dies liegt sicherlich auch an der Auswahl ihrer gespielten Songs: Die Band spielt nach wie vor bekannte Hits aus vergangenen Jahren, überrascht ihre Fans aber immer wieder mit neuen, ironisch-angehauchten neuen Liedern.

Zu den bekanntesten Titeln gehören:

  • Ich han de Musik bestellt (1984)
  • Heut brennt mein Iglu (1987)
  • Leev Marie (2006)
  • Uns jeiht et joot (2014)

Paveier zum Nachspielen

Auch von den Pavaiern haben wir Noten im Repertoire.

4. „De Räuber“

Eine etwas jüngere, aber nicht weniger bekannte Band sind „De Räuber“. Gegründet wurde sie 1991. Bis 2016 hat die Gruppe insgesamt zehn Alben veröffentlicht, drei Singles schafften es in die Top 100 der deutschen Single-Charts:

  • Alles für die Katz (2002)
  • Ich habe was, was Du nicht hast (2003)
  • Wer hat mir die Rose auf den Hintern tätowiert (2008)

Die Ballade Kölsches Bloot (1998) schaffte es zudem für 11 Wochen in die besonderen Cologne-Charts. De Räuber erhielten auch schon einige Karnevals-Auszeichnungen: Dreimal erhielten sie den „Närrischen Oskar“, außerdem wurden sie vom ZDF mit dem „Kölschen Hätz“ für ihre besonderen Karnevals-Dienste ausgezeichnet. Zur aktuellen Besetzung gehören Frontmann Torben Klein, Kurt Feller (Keyboard & Akkordeon), Wolfgang Bachem (Schlagzeug & Gesang), Andreas „Schrader“ Dorn (Gitarre & Gesang) und Jürgen „Geppie“ Gebhard (Gitarre & Gesang).

De Räuber Noten zum Nachspielen

In unserem Notenshop haben wir einige räuberische Partituren und Stimmen für Sie – sogar für eine Big Band!

5. Willi Ostermann

Wer kennt ihn nicht, den Willi Ostermann? Obwohl Willi bereits 1936 gestorben ist, kennt ihn auch heute noch jeder Kölner und Rheinländer. Er lebt quasi in seiner Musik und in seinen Liedern weiter. Und die Kölner ehren „ihren“ Ostermann wirklich sehr, so wurde ihm zu Ehren 1939 beispielsweise der „Ostermann-Brunnen“ eingeweiht, seine Figur ziert außerdem den Kölner Rathausturm. Es gibt wohl keinen Festumzug und keine Karnevalsitzung, auf der nicht mindestens ein Lied von Ostermann gespielt und mitgesungen wird. Bekannte Kölner Bands, wie beispielsweise die Black Fööss, nutzen seine Musik gerne als Vorlage zur Musik-Intonation.

Zu einer seiner bekanntesten Lieder gehört Och wat wor dat fröher schön doch en Colonia.  Zu seinen weiteren Werken gehören unter anderem:

  • Wenn ich su an ming Heimat denke…ich mööch zo Foß no Kölle jon
  • Rheinische Lieder, schöne Frau´n beim Wein
  • Denn einmal nur im Jahr ist Karneval

Karneval mit Ostermann

Sie möchten die renommierten Lieder des verehrten Willi Ostermann selber nachspielen? Wir bieten Ihnen einige Noten.

6. Die 3 Colonias

Ein weiteres Urgestein der Karnevalsmusik ist die Gruppe „Die 3 Colonias“. 1976 von Dieter Steudter gegründet, sind sie bis heute sehr aktiv in der Branche. Von den einstigen Bandmitgliedern ist aber keines mehr vertreten. Zu den aktuellen drei Colonias gehören Marcus Schmitter (Akkordeon & Keyboard), Fred Isenberg (Gitarre, Trompete & Gesang) und Frank Morawa (Keyboard & Gesang).

Den ersten richtigen Durchbruch erreichte die Band sieben Jahre nach der Gründung mit dem Hit Ja die Oma will nach Palma und Bier und en Appelkorn. Weitere Singles sind:

  • In Afrika ist Muttertag (1985)
  • Vera (zeig mir dein Dessous) (2005)
  • Und die Hände gehen so (2014)
  • Ach wenn doch nur jeden Tag Karneval wär (2017)

Außerdem ist die Formation musikalisch auch nicht mehr aus dem Sport wegzudenken: Für den Eishockey-Club „Kölner Haie“ komponierten und produzierten sie 1980 die Fan-Hymne Wir sind die Haie. 2013 wurde das Lied neu aufgenommen. Als der Fußballverein 1. FC Köln im Jahr 2014 wieder aufstieg, komponierten sie den Aufstiegssong So schön ist´s nur einmal.

Noten für die 3 Colonias

Wer Lust hat, die Musik von den drei Kölnern selber nachzuspielen, findet bei uns einige Ausgaben.

Wir wünschen allen Jecken und Narren schon jetzt ganz viel Freude und Spaß beim Karneval!

 


Bildnachweis:
Titelbild: www.wallpaper-gratis.eu;

Einen Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.