zum Menü
Home
(4.89 / 5.00)

Da Capo

Ein Abend in der italienischen Oper

Besetzung: Gemischter Chor (SATB) und Orchester
Ausgabe: Partitur
Schwierigkeit:
(mittel)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
lieferbar | Lieferzeit 3-5 Werktage

Limit: Stück

nicht in allen Ländern verfügbar.

mehr erfahren >

Auf einen Blick:

Bearbeiter: Thomas Stapf
Serie: Festmusik
Verlag: Musikverlag Andrea Wiegand
Bestell-Nr.: ETM1462
ISMN: 9790205914622

Beschreibung:

Orchestersatz: Partitur und 2 Stimmhefte

Bis heute gilt Verdi als Meister der italienischen Oper, dessen Schaffen zahlreiche jüngere Komponisten wie u.a. Puccini und Mascagni stark beeinflusste.

Die vorliegende Ausgabe vereint fünf Nummern aus Opern von Giuseppe Verdi (1813 bis 1901), Giacomo Puccini (1858 bis 1924) und Pietro Mascagni (1863 bis 1945), die längst als eigenständige Werke einem Millionenpublikum bekannt sind, in einer Bearbeitung für Schul- und Amateur-Ensembles.

Dabei erlaubt die musikalisch-dramaturgische Anordnung der einzelnen Nummern sowohl die Aufführung als Ganzes wie auch einzelner Nummern in beliebiger Reihenfolge, wobei variable Besetzungen bis hin zum vollen sinfonischen Orchester zahlreiche Möglichkeiten bieten.

In der Arie Nessun dorma besingt Prinz Kalaf seine Siegesgewissheit ('vincerò'), obwohl Prinzessin Turandot ihren Untertanen befohlen hat, nicht zu ruhen, bevor sein Name gefunden sei. Zur Aufführung genügen bereits Streicher und ein Melodieträger (instrumental, ein Solist oder Chor), wobei bei einer Entscheidung zwischen Harfe oder Klavier die Harfenstimme bevorzugt werden sollte. Aber auch eine Solo-Chor-Variante ist denkbar: Solo bis T. 34 (plus Abschlusston), danach mit Chor nochmals ab T. 7 bis Schluss.

Mit der Arie O Mio Babbino Caro aus Gianni Schicchi, bringt dessen Tochter Lauretta ihrem Vater gegenüber ihre große Liebe zu dem jungen Rinuccio zum Ausdruck, um ihn zu bewegen, bei der Rettung der Erbschaft behilflich zu sein. Als Mindestbesetzung hierfür genügen bereits Streicher; aber auch Solo & Harfe, Chor & Harfe sowie Solo, Chor & Harfe sind neben der vollen sinfonischen Besetzung möglich. Das Violoncello I ist ad libitum.

Der bekannte Triumphmarsch aus Aida, die in Kairo ihre Uraufführung erlebte, erklingt während des feierlichen Empfangs von Radames und seiner Truppen durch den Pharao. Er kann besonders festlich bereits allein mit Blechbläsern aufgeführt werden.

Mit dem Intermezzo Sinfonico aus Cavalleria Rusticana beschreibt Pietro Mascagnis den Osterfrieden frommer Kirchgänger auf Sizilien, bevor das Unglück seinen Lauf nimmt. Es entfaltet seine ländlich-friedvolle Stimmung bereits mit Streichern (Vc I ad lib.) allein, wobei die Streicher in diesem Fall die in Stichnoten eingetragenen Holzbläser übernehmen.

In dem berühmte Chor Va pensiero aus Nabbuco beklagen Hebräer, die in Babylonien gefangen sind, das ferne Heimatland, weshalb das Stück auch als Gefangenen- bzw. Freiheitschor bekannt ist. Das Stück, das vielen auch als inoffizielle Nationalhymne Italiens gilt, kann bereits von Chor und Streichern (Holz in Stichnoten in den Streichern) alleine bzw. von Chor, Streichern und Holz alleine aufgeführt werden.

Inhaltsverzeichnis:

Nessun dorma
O Mio Babbino Caro aus Gianni Schicchi
Triumphmarsch aus Aida
Intermezzo Sinfonico aus Cavalleria RuETM1462S
sticana
Va pensiero aus Nabbuco

Produktbewertungen:

Gesamtbewertung:

Ausgabe bestellen: